Familie und Geschichten

Fotos, die sind wie Ihr

Die Geburtsfotografie

Ja, ich fotografiere Geburten. Dieses einzigartige Erlebnis festzuhalten wie eine Königsdisziplin. Da ich schon Mutter bin, weiß ich genau, wie Du Dich fühlst! Und wenn Du hinterher die Bilder erhälst und siehst, wieviele Emotionen da durchfließen, wieviel Liebe auf einem Stück Papier zu sehen ist, wieviel Schmerz und wieviel Freude - wird es Dich zu Tränen rühren.

Newborn-Bilder? Richtig echt und vollkommen;  das Baby - gewogen, gemessen, gebadet, gekuschelt. Die kleinen Finger, die kleinen Zehen, die ersten Blicke.

Wir sprechen natürlich mehrfach im Vorfeld miteinander, damit wir vertraut werden. Ich freu mich auch immer über "Bauch-Selfies" :-)

Während der Geburt bin ich als Freundin dabei. Ich bin da, aber doch dezent. Ich weiß wo ich stehe ohne zu stören, ich weiß, welche Szenen unbedingt fotografiert werden müssen. Ich fotografiere nichts, was Du nicht möchtest und was wir vorher besprochen haben.

Was kostet sowas denn? Das ist eine gute Frage. Pauschalisieren kann ich das nicht. Jede Geburt ist anders, dauert lang oder geht schnell. Es ist die Zeit, die ich bei Euch bin. Es ist die Zeit, die ich hinterher an der Bearbeitung brauche. Mache ich 50 Bilder, oder 500? Deswegen berechne ich nach Stundenlohn von á 75,- Euro.

Wenn es losgeht... Dann rufst Du mich sofort an. Meine Tasche ist natürlich im erwarteten Zeitraum gepackt. Aber auch ich stehe mal in der Dusche, bringe meine Kinder fort, oder bin einkaufen. Ich berechne keine Bereitschaftsgebühr, die gewährleistet, dass ich unmittelbar zu Dir komme. Selbstverständlich sprechen wir das vorher durch und wir sind auch im stetigen Kontakt. Geburten, die von November bis April ihren ET haben, sind natürlich eeetwas besser im Kalender, da in diesem Zeitraum weniger Shootings und Hochzeiten zu fotografieren sind.

Schreib mir doch einfach mal, oder ruf mich an - am besten wir quatschen einfach mal drüber!


Bilder einer Geburt folgen im März.